Der beste Weg das iPhone mit Google zu syncen

Da der ursprüngliche Artikel schon etwas älter ist, habe ich unten einen kleine Aktualisierung angehängt. Die wohl einfachste Möglichkeit das iPhone mit der großen Cloud zu synchronisieren ist das Apple-eigene Produkt MobileMe. Die kostet allerdings jährlich 80 Eurp. Nicht gerade wenig. Und wenn man keinen Mac besitzt, dann wird das Paket noch etwas unsympathischer. Als GMail- und Windows-Benutzer habe ich mir andere Möglichkeiten gesucht, die Synchronisationsmöglichkeiten des iPhone optimal auszunutzen. Wie ihr euer iPhone mit Google Mail, Calendar und Contacts am besten zusammenspielen lassen könnt, erfahrt ihr hier.

1.E-Mail

iPhone Einstellungen f. GMail Bei der Einrichtung eines Mail-Accounts bietet euch das iPhone eine Voreinstellung an. Damit wird aber die tägliche Handhabung nur erschwert. Stattdessen solltet ihr euer GMail-Konto gemäß dieser Anleitung bei Google einrichten. Leider kennt iPhone das Archivieren von Nachrichten nicht. Solltet ihr also längere Zeit Google Mail über das iPhone benutzen, so wird euer Posteingang schnell überwuchern. Deshalb gibt es die Möglichkeit über den Löschen-Button des iPhone’s die Nachrichten auf dem Google-Server zu archivieren. Hierfür müsst ihr in den Mail-Einstellungen für das GMail-Konto auf dem iPhone das Verhalten für die einzelnen Aktionen festlegen.

2. Kalender und Kontakte

2.1 Einrichtung

! Diese Schritt sorgfältig durchgehen, sonst droht Datenverlust Für die Google Calendar und Google Contacts Dienste stellt Google die Microsoft-Technologie Exchange bereit. Dadruch können die Objekte in diesen Anwendung mittels Push “live” synchronisiert werden. Hierzu müsst ihr in den iPhone Einstellungen einen neuen Account anlegen und dieses Mal als Typ “Microsoft Exchange” auswählen. In den folgenden Schritten gebt ihr alle  nötigen Informationen ein, lasst aber das Feld “Domäne” frei und wählt am Ende nur die Synchronisation für Kontakte und Kalender aus. (Die Synchronisation von E-Mails über diese Schnittstelle unterstützt Google – warum auch immer – für das iPhone nicht) Zum Abschluss werdet ihr gefragt, ob ihr bestehende Elemente löschen und mit denen aus der Synchronisation ersetzen wollt. Wenn das iPhone noch frisch ist, können die bestehenden Elemente gelöscht werden, sonst sollte man gut abwägen. Den sollte der Google Kalender oder die Kontakte bei Google nicht alle Elemente enthalten, fehlen euch diese hinterher und können nur über ein BackUp in iTunes wieder eingespielt werden. Eine vollständige Anleitung gibt es bei Google auf Englisch.

2.2 Konfiguration Kalender

IMG_0066 Das iPhone unterstütz wie der Google Kalender mehrere Kalender. Ihr könnt explizit festlegen, welche Kalender  hier synchronisiert werden sollen. Dazu müsst ihr wie folgt vorgehen:
  1. Die Adresse http://m.google.com/sync im Safari eures iPhones aufrufen
  2. Auf “Sprache ändern” klicken und den Eintrag “English” auswählen
  3. Jetzt könnt ihr euer Gerät auswählen
  4. Die gewünschten Kalender auswählen und auf “Save” klicken
Hinweise: Das iPhone übernimmt nicht die Farben aus dem Google Kalender, sondern verteilt die fünf Farben nach der Synchronisationsreihenfolge. Wollte ihr bestimmten Kalendern eine andere Farbe zuweisen, so müsst ihr ein bisschen mit den synchronisierten Kalendern rumspielen (aktivieren / deaktivieren bis die richtige Farbe da ist und/oder  temporäre “Platzhalter-Kalender” online anlegen) Wollt ihr Termine online eintragen und auf dem iPhone später einen Hinweis auf den Termin erhalten, müsst ihr bei “Erinnerungen” als Art “Pop-Up” auswählen.

2.3 Konfiguration Kontakte

Die Kontakte werden mit allen Details synchronisiert. Bilder eingeschlossen. Wer es also einfach findet beispielsweise die Bilder von Facebook über das Webinterface von Google mit den Kontakten zu verknüpfen, sollte das tun. Alternativ gibt es auch Programme, die das erledigen. Dafür müssen aber die Namen der Kontakte mit denen in Facebook 1:1 übereinstimmen. Leider werden die Kontakt-Gruppen aus Google Kontakte (noch) nicht mit dem iPhone synchronisiert, sondern nur solche, die in der Gruppe “Meine Kontakte (My Contacts)” sind.

2.4 Geburtstage synchronisieren

Zwar werden in den Kontakten eingetragene Geburtstage synchronisiert, aber leider fehlt dem iPhone ein Schalter auf Geburtstage hinzuweisen. Da Google seit Kurzem im Kalender die Möglichkeit bietet, sich die Geburtstage dort anzeigen zu lassen, kann man so auch die Geburtstage in den iPhone Kalender bekommen. Hierzu muss nur der Kalender "Contacts' birthdays and events” in der Webansicht und in den Synchronisationseinstellungen aktiviert werden. Leider muss man auch hier Abstriche machen: Die Hinweise auf Geburtstage kann man bislang nur im Kalender auf dem iPhone selbst und nicht für alle Geburtstage festlegen. Morgens einmal die Kalener-App aufzumachen, hilft aber ehh ungemein. Wie synchronisiert Ihr euer iPhone?

Update

1. E-Mail

Mit iOs 4 bringt das iPhone eine bessere Unterstützung für Google Mail mit. Richtet man sich ein E-Mail Konto mit dem Preset für Gmail ein, so gibt es standardmäßig einen Archive-Button, der wie bei Gmail funktioniert. Der Workaround über den umgeleiteten Löschen-Button ist da nicht mehr notwendig.

2. Kalender

An der Einrichtung hat sich nichts geändert, aber hier noch ein paar Tipps, die die Arbeit Google Calendar <-> iPhone vereinfachen. • Termin-Popups. Wählt man im Google Calendar als Benachrichtigungsart "Popup" aus, so erhält man auch auf dem iPhone die PopUps. Über die Kalender-spezifischen Eigenschaften in der GCal Oberfläche kann man auch Standardmäßige Benachrichtigungen für alle Events eines Kalenders festlegen (bspw. immer 15 Min vorher). • Geburtstage. Wer, wie ich, den Geburtstagskalender von Gcal genutzt hat, dürfte verwundert gewesen sein, als auf einmal alle Geburtstage doppelt erschienen. Die Ursache ist iOS 4. Apple hat dem iPhone selbst auch einen Geburtstagskalender spendiert, der sich - wie der von GCal - der Kontaktdaten bedient. Also gegebenenfalls einen der beiden deaktiveren.